Heilpädagogik in Schule und Heim

und Lebensbegleitung von Erwachsenen

Die Sonnenhalde ist eine überschaubare, pädagogische und sozialtherapeutische Einrichtung, in welcher Heilsames leben und viel getragen werden kann. Sie finden uns in schöner, ruhiger Lage in kraftvoller Natur - und doch nahe beim fußläufig in wenigen Minuten erreichbaren Dorf Görwihl, das eine gute Infrastruktur mit verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten, Schwimmbad, Ärzten u. a. mehr bietet.

Kinder und Jugendliche mit heilpädagogischem Förderbedarf besuchen die Schule der Sonnenhalde und finden - bei Bedarf - in den Kinder- und Jugendwohngruppen auch ihren Lebensort auf dem Weg zum Erwachsenwerden.

Bisweilen ist die Sonnenhalde dann auch der geeignete Lebensort für Erwachsene mit besonderem Hilfebedarf. Für das Arbeitsleben der Erwachsenen kooperieren wir mit externen Partnern, z.B. mit einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM). Wo diese Form der Arbeit nicht geleistet werden kann, gestalten wir vor Ort den Tag im sogenannten Förder- und Betreuungsbereich – auch für die Senioren. 

Wir feiern 70 Jahre Sonnenhalde

 

Die Sonnenhalde gGmbH kann auf 70 Jahre Unternehmensgeschichte zurückblicken! Das feiern wir am Christi Himmelfahrt, Donnerstag 26. Mai, mit einem Tag der offenen Tür, und laden alle jetzige und ehemalige Bewohner:innen, Angehörige, rechtliche Betreuer:innen, Wegbegleiter:innen, Freund:innen und Nachbar:innen ein. Wir freuen uns sehr, wenn viele von Ihnen den Tag mit uns feiern.

Weitere Informationen und das Programm finden Sie hier.

 


 

Unsere Haltung zu Ausgrenzung, Diskriminierung und Rassismus

 

Die Sonnenhalde gGmbH distanziert sich ausdrücklich von jeder Form von Ausgrenzung, Rassismus und Diskriminierung.

 

Wir vertreten aktiv eine diverse und vielfältige Gesellschaft und ein gerechtes Miteinander. Alle Menschen sind willkommen und angenommen, unabhängig von Alter, Behinderung, Geschlecht, Herkunft, Ethnie, Kultur, Religion oder sexueller Orientierung.

 

Alle in der Sonnenhalde gGmbH lebenden und arbeitenden Menschen tragen dafür persönliche Mitverantwortung.

 

Die Leitung geht jeder gemeldeten Diskriminierung nach und behält sich entsprechende Konsequenzen vor.

 


 

Pandemie Information der Sonnenhalde gGmbH
 

  • Seit die Möglichkeit einer Impfung gegen das SARS-COV-2 Virus besteht, empfiehlt und befürwortet die Sonnenhalde gGmbH für Menschen mit Assistenzbedarf ausdrücklich die Immunisierung sowohl für ihre Beschäftigten, Klienten und Klientinnen als auch für Besucher:innen! 

  •  

  • Der neu gefasste § 28b Infektionsschutzgesetz (IfSG) führt die sogenannte 3G-Regelung ab dem 25.11.2021 ein.

  •  

     

  • Hintergrund ist, dass die vom 19. Deutschen Bundestag festgestellte epidemische Lage von natio­naler Tragweite am 25. November 2021 ausläuft. Als Rechtsgrundlage für Schutzvorkehrungen soll künftig ein neuer, bundesweit anwendbarer Maßnahmenkatalog dienen. Auch die Wohnbereiche sind von diesen Änderungen betroffen.

  •  

  • Auf dem Gelände und in den Gebäuden der Sonnenhalde gGmbH gelten deshalb ab sofort neue Besuchsregelungen. Alle Informationen dazu finden Sie hier.

  •  

    Halten Sie Abstand zu anderen Menschen, geben Sie niemandem die Hand.
  •  
  • Vermeiden Sie jegliche Zusammenkünfte, die nicht dringend notwendig sind..
     
  • Waschen Sie sich gründlich die Hände, achten Sie auf Ihre Hygiene.
     
  • Beachten Sie die Regeln der Bundes- und Landesregierung zu Kontakten und dem Aufenthalt im öffentlichen Raum oder im Freien.
     
  • Nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel nur aus wichtigem Anlass.
     
  • Sie haben Grippe-Symptome oder hatten Kontakt zu nachweislich infizierten Personen? Bleiben Sie zu Hause, rufen Sie Ihren Hausarzt an.
     
  • Sie haben Fragen? Besuchen Sie die Seite www.infektionsschutz.de
     
  • Gerne können Sie uns anrufen 07754 92978 0

Einblicke